FAQ – Für Studienteilnehmer und -teilnehmerinnen

Auf diesen Seiten haben wir Ihnen Fragen zusammengestellt, die im Verlauf der Studie immer wieder gestellt wurden. Wir hoffen damit bei Problemen schnell helfen zu können. Sollten Sie Ihr Problem hiermit nicht beheben können, melden Sie sich bitte beim Support-Team von M-sense oder unter smartgem@charite.de.

1. Was passiert, wenn ich ein neues Smartphone habe? Kann ich meine Dokumentation auf dem neuen Gerät fortsetzen?

Ja, Sie müssen M-sense, wie zu Beginn, mit den Ihnen per Post zugesendeten Zugangsdaten auf ihrem neuen Smartphone installieren. Die Daten bleiben erhalten.

Wir haben im August 2019 den Installationsprozess umgestellt. Sollten Sie noch einen alten Installationslink verwenden, wenden Sie sich bitte per Mail an das SMARTGEM Team (smartgem@charite.de) bzw. an Ihr jeweiliges Kopfschmerzzentrum und fordern neue Zugangsdaten an.

2. Ich habe ein neues Gerät und wollte die App über den Installationslink installieren. Der Link funktioniert aber nicht?

Wir haben im August 2019 den Installationsprozess umgestellt. Die Installation kann jetzt nur noch über spezielle Zugangsdaten erfolgen. Bitte wenden Sie sich per Mail an das SMARTGEM Team (smartgem@charite.de) bzw. an Ihr jeweiliges Kopfschmerzzentrum und fordern diese Zugangsdaten an.

3. Ich bekomme den Hinweis, dass ich mein Passwort eingeben soll, obwohl ich die App schon einige Zeit benutze?

Bitte geben Sie das Passwort für die App, das wir Ihnen postalisch zugesendet haben, erneut ein.

 

Studienteilnehmer*innen, die die App schon etwas länger benutzen, verwenden bitte das Passwort, dass wir Ihnen für die Nutzung der Webseite bei Ihrem Termin im Kopfschmerzzentrum mitgeteilt haben. Bei Fragen wenden Sie sich sich per Mail an das SMARTGEM Team (smartgem@charite.de) bzw. an Ihr jeweiliges Kopfschmerzzentrum und fordern neue Zugangsdaten an.

4. Kann ich M-sense auch mit einem Tablet benutzen?

Sie können M-sense auch auf einem Tablet installieren und benutzen. Voraussetzung ist, dass mit dem Gerät eine Internetverbindung herstellbar ist. Außerdem muss das Betriebssystem Android (ab Version 5) oder iOS (ab Version 11) installiert sein.

Es ist auch möglich M-sense auf mehreren Geräten parallel zu verwenden. Dafür müssen sie M-sense lediglich auf jedem Gerät den von uns bereitgestellten Zugangsdaten installieren.

5. Kann ich M-sense auf mehreren Geräten nutzen?

Ja, dafür müssen sie M-sense lediglich auf jedem Gerät mit den Ihnen per Post zugesendeten Zugangsdaten installieren.

6. Wie überprüfe ich meine Adhärenz?

Die Adhärenz gibt an, an wieviel Prozent der Tage Sie M-sense geöffnet und die Frage nach den Kopfschmerzen beantwortet haben. Diese Frage ist sehr wichtig für das Ergebnis der Studie. Die Adhärenz sollte über 95% liegen, mindestens aber über 80%. Es ist daher sehr wichtig, dass Sie die Smartphone-App täglich öffnen und die Kopfschmerzfrage beantworten.

 

Sie finden Ihre Adhärenz im Menü unter „Nutzerkonto“.

 

7. Ich habe eine Frage zu einzelnen Funktionen von M-sense. An wen kann ich mich wenden?

Sollten Sie Fragen zu bestimmten Funktionen in M-sense haben, können Sie gerne das Hilfe-Angebot in der Smartphone-App benutzen (zu finden unter ‚Menü‘ -> ‚Hilfe‘). Hier werden inhaltliche Fragen, beispielsweise zur Kopfschmerzdokumentation, Medikamenteneinnahme oder Faktoreneinstellung beantwortet. Außerdem gibt es die Möglichkeit bei konkreten Fragen den Hilfe-Chat in Anspruch zu nehmen. Das Support Team der Newsenselab hilft Ihnen dann gerne weiter.

 

8. Ich habe einen Kopfschmerzeintrag falsch eingetragen und möchte diesen bearbeiten oder löschen. Wie mache ich das?

Kopfschmerzeinträge können jederzeit bearbeitet oder auch gelöscht werden. In diesem Fall müssen Sie im Kalender auf den Tag gehen, an welchem Sie die Kopfschmerzen eingetragen haben. Tippen Sie dann ganz oben auf die orange Leiste um den Eintrag zu bearbeiten oder zu löschen.

9. Kann ich eine Kopfschmerzattacke melden, die schon weiter zurückliegt?

Ja, das ist prinzipiell möglich. Allerdings empfehlen wir, die Attacke sobald wie möglich einzutragen, da man sich rückwirkend nicht immer an alle Symptome erinnern kann, was für die Dokumentation äußerst wichtig ist. Die Eintragungen sollten Sie immer nach maximal 24 Stunden nachholen.

10. Wie dokumentiere ich Kopfschmerzattacken, die mehrere Tage andauern?

Dauert eine Attacke mehrere Tage an oder möchten Sie mehrere Medikamente zu verschiedenen Uhrzeiten für einen Kopfschmerzeintrag angeben, kann dies, wie bei jeder anderen Attacke, im Tagebuch angegeben werden.

Bitte vergessen Sie nicht den Kopfschmerzeintrag zu beenden, wenn die Kopfschmerzen aufgehört haben.

11. Warum bekomme ich einen Zugangscode für einen Online-Fragebogen?

In jedem Quartal erhalten Sie von uns postalisch oder per Email mit einem passwortgeschützten PDF einen Zugangscode für den Online Fragebogen. Bitte beantworten Sie diesen Fragebogen ca. 1 Woche vor Ihrem Telefontermin oder dem Vor-Ort-Termin in ihrem Kopfschmerzzentrum.

 

Die Beantwortung der Fragebögen ist sehr wichtig für das Ergebnis der Studie. Bitte nehmen sie sich daher etwas Zeit diesen Fragebogen zu beantworten.

12. Ich kann den Link zum Fragebogen nicht öffnen. Auch die manuelle Eingabe in die Adresszeile meines Browsers funktioniert nicht.

Bei manchen Browsern funktioniert die manuelle Eingabe nicht. Sie können entweder mit dem Handy den QR-Code aus dem Anschreiben abscannen oder auf diesen Link hier klicken.

13. Kann ich meine begonnene Dokumentation im elektronischen Fragebogen zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen?

Ja, bitte verwenden Sie hierfür den „Save-Return“-Button (Schaltfläche Speichen und Zurückkehren). Bitte verwenden Sie in jedem Fall immer entweder diesen Button oder den „Submit“-Button (Schaltfläche Senden) (wenn Sie den Fragebogen vollständig beantwortet haben) bevor Sie den Webbrowser / die Registerkarte schließen!

14. Ich habe meinen Fragebogen noch nicht vollständig beantwortet und der Zugangscode funktioniert nicht mehr. Was kann ich tun?

Bitte wenden Sie sich per Mail an das SMARTGEM Team (smartgem@charite.de) bzw. an Ihr jeweiliges Kopfschmerzzentrum und fordern neue Zugangsdaten an.

Die Beantwortung der Fragebögen ist sehr wichtig für das Ergebnis der Studie. Bitte nehmen sie sich daher etwas Zeit diesen Fragebogen zu beantworten.