FAQ Kopfschmerztagebuch und Anamansebogen

Die Kopfschmerzzentren der Charité, der Universitätsmedizin Rostock und des Universitätsklinikums Halle (Saale) bieten Ihren Patienten und Patientinnen die Möglichkeit an, die Dokumentation ihrer Kopfschmerzdaten in Vorbereitung auf ihren Termin elektronisch durchzuführen. Hierfür werden ihnen ein elektronischer Kopfschmerzkalender (APP M-sense) sowie ein elektronischer Anamnesebogen zur Verfügung gestellt.

Auf diesen Seiten haben wir Ihnen Fragen zusammengestellt, die im Zusammenhang hiermit immer wieder gestellt wurden. Wir hoffen damit bei Problemen schnell helfen zu können. Sollten Sie Ihr Problem hiermit nicht beheben können, melden Sie sich bitte beim Support-Team von M-sense oder unter smartgem@charite.de.

 

 

Was mache ich, wenn ich schon M-sense Nutzer/Nutzerin bin und nun meine Daten für den Besuch im Kopfschmerzzentrum mit der speziellen APP Variante erheben möchte?

In diesem Fall müssen Sie die APP deinstallieren und über den entsprechenden Link aus der E-Mail Ihres Kopfschmerzzentrums wieder installieren. Sollten Sie Ihre bisherigen Daten sichern wollen, ist es hierfür notwendig, dass Sie ein Nutzerkonto besitzen bzw. eines einrichten. Nach Beendigung der Nutzung der speziellen APP Variante können Sie sich mit Ihren entsprechenden Anmeldedaten für Ihr ursprüngliches Nutzerkonto wieder anmelden. Ihr Nutzerkonto steht Ihnen dann mit den gespeicherten Daten wieder zur Verfügung. Die Daten des Kontos der speziellen APP Variante stehen jedoch nicht mehr zur Verfügung. Ihr eigenes Konto und das Konto über das Kopfschmerzzentrum können aus datenschutzrechtlichen Gründen leider nicht zusammengefügt werden.

Nutze ich die richtige Version von M-sense und wie kann ich das überprüfen?

Wir arbeiten mit einer für die Kopfschmerzzentren angepassten Version der Smartphone-App M-Sense. Falls Sie später an SMARTGEM teilnehmen möchten ist es absolut notwendig, dass Sie mit dieser APP-Version arbeiten. Außerdem werden nur in dieser Version den Ärzten Features zur Verfügung gestellt, die für eine optimale Beratung in den Kopfschmerzzentren notwendig sind. Sie können auf zwei unterschiedliche Weisen überprüfen, ob Sie die richtige Version von M-sense installiert haben:

  1. Wenn Sie M-sense über den bereitgestellten Link installieren, muss dieser Begrüßungsbildschirm während des Installationsprozesses erscheinen. Wenn dieser Bildschirm nicht erscheint, schließen Sie bitte die Smartphone- App wieder, klicken erneut auf den Link und öffnen diesen wieder in Ihrem Webbrowser. Es ist möglich, dass der Link nicht sofort funktioniert hat. Sollten Sie die Registrierung schon abgeschlossen haben, deinstallieren Sie bitte die Smartphone-App und installieren Sie diese über den bereitgestellten Link erneut.
  2. Wenn Sie nach der Einleitung im Menü auf “Nutzerkonto” klicken, muss nach erfolgreicher Installation Ihre Chiffre erscheinen. Die Chiffre ist ein für Sie individuell erstelltes Pseudonym und besteht aus einer Kombination von Buchstaben und Zahlen. Wenn Sie Ihre Chiffre nicht sehen, haben Sie die reguläre Smartphone-App M-sense nicht installiert. In diesem Fall müssen Sie die Smartphone-App deinstallieren und über den bereitgestellten Link neu installieren.

Der Installations-Link für M-sense funktioniert nicht. Was kann ich tun?

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Link verwenden. Der Link muss mit „https://m-sense.app.link/“ beginnen
  2. Falls nicht der richtige Begrüßungsbildschirm erscheint, schließen Sie M-sense einmal komplett und klicken Sie erneut auf den Link oder auf ‚öffnen‘.
  3. Falls das unter 1 genannte Linkformat in korrekt ist, der Link aber trotzdem nicht funktioniert, benutzen Sie bitte einen anderen Webbrowser (z.B. Chrome oder Firefox)

Der Installations-Link für M-sense ist nicht aktiviert (nicht blau unterlegt)?

Sollte der Link nicht blau markiert bzw. nicht abrufbar sein, können Sie diesen auch in die Adressleiste Ihres Webbrowsers kopieren. Dies erfolgt mit einem Doppelklick auf den Link → Kopieren → Einfügen in den Webbrowser.

Sollte auch dies nicht funktionieren, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Kopfschmerzzentrum in Verbindung. Hier kann der Link noch einmal für Sie aktiviert werden.

Bei der Installation von M-sense bekomme ich den Hinweis, dass mein Betriebssystem zu alt ist. Mit welcher Version meines Smartphones funktioniert M-sense?

Da wir gewährleisten müssen, dass die Version Ihres Betriebssystems über einen ausreichend langen Zeitraum kompatibel ist, können Smartphones mit bestimmten Betriebssystemen leider nicht unterstützt werden. Für Android-Geräte benötigen Sie mindestens die Android-Version 5.0, für das Betriebssystem iOS mindestens die Version 11.

Falls das Betriebssystem ihres Smartphones zu alt ist, können Sie entweder ein Update des Betriebssystems vornehmen (dies ist vor allem bei Android-Geräten oft nicht möglich), oder Sie müssen ein anderes Smartphone mit aktuellem Betriebssystem verwenden. Eine andere Möglichkeit gibt es leider nicht.

Mit welchen Geräten kann ich M-sense verwenden?

M-sense funktioniert nicht auf einem Smartphone mit Windows- und Blackberry- Betriebssystem.

Vorausgesetzt, Sie besitzen ein Gerät mit Android oder iOS Betriebssystem, können Sie M-sense auch auf einem Tablet installieren und benutzen. Voraussetzung ist, dass mit dem Gerät eine Internetverbindung herstellbar ist.

Es ist auch möglich, M-sense auf mehreren Geräten parallel zu verwenden. Dafür müssen sie M-sense lediglich auf jedem Gerät über den bereitgestellten Link installieren.

Was passiert, wenn ich ein neues Smartphone habe? Kann ich meine Dokumentation auf dem neuen Gerät fortsetzen?

Ja, Sie müssen M-sense, wie zu Beginn, über den bereitgestellten Link auf ihrem neuen Smartphone installieren. Die Daten bleiben erhalten.

Warum ist die tägliche Nutzung von M-sense wichtig und was bedeutet Adhärenz?

Die tägliche Beantwortung der Frage nach den Kopfschmerzen sehr wichtig für die Behandlung durch Ihre Ärztin oder Ihren Arzt in den Kopfschmerzzentren. Die Adhärenz gibt an, an wieviel Prozent der Tage Sie M-sense geöffnet und die Frage nach den Kopfschmerzen beantwortet haben.  Die Adhärenz sollte über 95% liegen, mindestens aber über 80 %. Nachgetragene Antworten werden zwar in der APP angezeigt, werden aber bei der Adhärenz nicht berücksichtigt. Es ist daher sehr wichtig, dass Sie die Smartphone-App täglich öffnen und die Kopfschmerzfrage beantworten.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie, wenn Sie sich für die Teilnahme an der SMARTGEM-Studie interessieren, bei einer Adhärenz von  unter 80 % nicht in die Studie eingeschlossen werden können.

Sie finden Ihre Adhärenz im Menü unter „Nutzerkonto“.

Ist es notwendig für jeden Tag die Faktor-Daten einzugeben? Ist es problematisch, wenn die Wetterdaten fehlen?

Nein

Ich konnte mein Problem nicht beheben bzw. habe eine Frage zu speziellen Funktionen von M-sense. An wen kann ich mich wenden?

 Bei Problemen vor und bei der Installation der Smartphone-App wenden Sie sich bitte an Ihr jeweiliges Kopfschmerzzentrum.

Sollten Sie Fragen zu bestimmten Funktionen in M-sense haben, können Sie gerne den Hilfe-Teil in der Smartphone-App benutzen (im Menü unter Hilfe). Hier werden inhaltliche Fragen, beispielsweise zur Kopfschmerzdokumentation, Medikamenteneinnahme oder Faktoreneinstellung beantwortet. Außerdem gibt es die Möglichkeit bei konkreten Fragen den Hilfe-Chat in Anspruch zu nehmen. Das Support Team der Newsenselab hilft Ihnen dann gerne weiter.

Ich habe einen Kopfschmerzeintrag falsch eingetragen und möchte diesen bearbeiten / Ich möchte meinen Kopfschmerzeintrag gerne löschen.

Kopfschmerzeinträge können jederzeit bearbeitet oder auch gelöscht werden. In diesem Fall müssen Sie im Kalender auf den Tag gehen, an welchem Sie die Kopfschmerzen eingetragen haben. Tippen Sie dann ganz oben auf die orange Leiste um den Eintrag zu bearbeiten oder zu löschen.

Kann ich eine Kopfschmerzattacke melden, die schon weiter zurückliegt?

Ja, das ist prinzipiell möglich. Allerdings empfehlen wir, die Attacke sobald wie möglich einzutragen, da man sich rückwirkend nicht immer an alle Symptome erinnern kann, was für die Dokumentation äußerst wichtig ist. Sollten Sie sich für die Teilnahme an der SMARTGEM- Studie interessieren, sollten Sie die Eintragungen nach maximal 24 Stunden nachholen.

Wie dokumentiere ich Kopfschmerzattacken, die mehrere Tage andauern?

Dauert eine Attacke mehrere Tage an oder möchten Sie mehrere Medikamente zu verschiedenen Uhrzeiten für einen Kopfschmerzeintrag angeben, kann dies, wie bei jeder anderen Attacke, im Tagebuch angegeben werden.

Ich habe keinen Link zum elektronischen Fragebogen für die Erstvorstellung im Kopfschmerzzentrum erhalten?

Bitte wenden Sie sich an das Team Ihres Kopfschmerzzentrums oder schreiben ein Email an smartgem@charite.de. Die Kolleginnen helfen Ihnen per E-Mail oder rufen Sie zurück. Das Ausfüllen des elektronischen Fragebogens ist wichtig, da die Angaben Ihrer behandelnden Ärztin / Ihrem behandelnden Arzt wichtige Informationen zu Diagnostik und Therapie geben.

Ich habe meinen Fragebogen noch nicht vollständig beantwortet und der Einladungslink funktioniert nicht mehr?

Bitte wenden Sie sich an das Team Ihres jeweiligen Kopfschmerzzentrums oder per Mail an  smartgem@charite.de. Die Kolleginnen helfen Ihnen per E-Mail oder rufen Sie zurück. Das Ausfüllen des elektronischen Fragebogens ist wichtig, da die Angaben Ihrer behandelnden Ärztin / Ihrem behandelnden Arzt Informationen zu Diagnostik und Therapie geben.

Kann ich meine begonnene Dokumentation im elektronischen Fragebogen zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen?

Ja, bitte verwenden Sie hierfür den „Save -Return“-Button (Schaltfläche Speichen und Zurückkehren). Bitte verwenden Sie in jedem Fall immer entweder diesen Button oder den „Submit“-Button (Schaltfläche Senden) (wenn Sie den Fragebogen vollständig beantwortet haben) bevor Sie den Webbrowser / die Registerkarte schließen!